• Print
  • Favorites
  • Refer a friend

Werkstoffprüfer

Die Tätigkeit im Überblick

Werkstoffprüfer/innen der Fachrichtung Kunststofftechnik untersuchen Halbzeuge und Teile aus Kunststoff auf Materialeigenschaften bzw. Schäden. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse.

Werkstoffprüfer/innen der Fachrichtung Kunststofftechnik arbeiten hauptsächlich in Unternehmen der Kunststoff erzeugenden oder Kunststoff verarbeitenden Industrie, z.B. bei Herstellern von Halbzeugen, Teilen und Produkten aus Kunststoffen sowie aus Verbundwerkstoffen polymerer Matrix. Auch in weiterverarbeitenden Unternehmen der Luftfahrt-, der Automobil-, der Eisenbahn- und der Schiffbauindustrie, des Anlagenbaus und der Energiewirtschaft sind sie tätig. Darüber hinaus können sie auch außerhalb des produzierenden Sektors Beschäftigungsmöglichkeiten finden, etwa bei Werkstoffprüfanstalten, in Materialforschungseinrichtungen oder im öffentlichen Dienst bei Materialprüfämtern.

Die Ausbildung im Überblick

Werkstoffprüfer/in ist ein anerkannter 3 1/2 jähriger Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Quelle: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=122368

© 2017 by Mondi